Kältemittel R 32

Ein Schritt zur Umweltfreundlichkeit

Die Kälte- und Klimatechnik hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten bedeutende Fortschritte bei der Einsatzverringerung der ozonabbauenden Kältemittel gemacht. Die ursprünglichen Ziele des Montrealer Protokolls zur Reduzierung der Emissionen ozonabbauender Stoffe aus dem Jahr 1987 werden seither nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Diese Initiativen führten auch dazu, dass in den 1990er-Jahren und Anfang dieses Jahrhunderts eine erhebliche Ungewissheit hinsichtlich der künftigen Kältemitteloptionen herrschte. Jetzt zeichnet sich jedoch allmählich ein neuer Weg ab, der von den globalen Programmen zum Klimawandel und der globalen Erwärmung vorgegeben wird. Unser Umgang mit der Umwelt muss sich ändern. Regierungen auf der
ganzen Welt führen daher neue Vorschriften zur Begrenzung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt ein. Weltweit ist die Tendenz zu beobachten, dass die Branche – sofern technisch machbar – zunehmend auf natürliche Kältemittel umsteigt. Synthetische Kältemittel werden wahrscheinlich auch weiterhin eine wichtige Rolle in der Kälte- und Klimatechnikbranche spielen. Allerdings betrifft das vorwiegend Anlagen mit minimalen Füllmengen und mit neuen Kältemitteln, die ein niedriges Treibhauspotenzial aufweisen. Die Liste der geeigneten Stoffe ist sehr kurz, aber sie wächst stetig Verschiedene Hersteller testen speziell das Kältemittel R32, da dieses über ein geringes Treibhauspotenzial (GWP), ein Ozonabbaupotenzial (ODP) von null und eine relativ niedrige Entflammbarkeit verfügt. Die bisher durchgeführten Tests mit R32 waren zufriedenstellend und es erscheint möglich, dass sich dieser Stoff am Markt hält. Die HLK-Branche in China konzentriert sich auf dieses Kältemittel. Unten aufgeführt sind die ODP- und GWP-Daten. Das Treibhauspotenzial von R32 ist moderat, beläuft sich aber nur auf ein Drittel des GWP-Werts von R410A.
Übersicht der unterschiedlichen Kältemittel:
Kältemittel R 22 ODP (R11=1,0) 0,055 GWP / IPCC AR4 (CO2=1) 1810
Kältemittel R410 A ODP (R11=1,0) 0 GWP / IPCC AR4 (CO2=1) 2088
Kältemittel R407c ODP (R11=1,0) 0 GWP / IPCC AR4 (CO2=1) 1770
Kältemittel R32 ODP (R11=1,0) 0 GWP / IPCC AR4 (CO2=1) 675