L&G Klimatechnik baut in Nordhorn

Pressemitteilung der Stadt Nordhorn:

Auf Wachstumskurs: L&G Klimatechnik baut in Nordhorn

Neuer Firmensitz entsteht im Gewerbegebiet A31-Klausheide-Ost

Nordhorn. Die L&G Klimatechnik GmbH hat im Nordhorner Gewerbegebiet A31-Klausheide-Ost mit den Bauarbeiten am neuen Firmensitz begonnen. In den kommenden Monaten werden zwischen der Ernst-Heinkel-Straße und der B213 eine rund 600 Quadratmeter große Gewerbehalle und ein rund 320 Quadratmeter großes Bürogebäude entstehen. Die beiden Geschäftsführer Manfred Gohe und Marc Lindenschmidt hatten Bürgermeister Thomas Berling und Wirtschaftsförderer Karsten Müller zum symbolischen ersten Spatenstich eingeladen.

Die L&G Klimatechnik GmbH wurde im Jahr 2015 gegründet. Das Unternehmen handelt mit Klimaanlagen, Klimatechnik und Zubehör. Derzeit hat sie ihre Adresse noch an der Twentestraße im Nordhorner Gewerbe- und Industriepark GIP. In den vier Jahren seit der Firmengründung hat sich L&G aber so rasant entwickelt, dass die Kapazitäten dort nicht mehr ausreichen. Inzwischen beschäftigt L&G neben den beiden Geschäftsführern noch acht weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – und möchte weiter wachsen. Insbesondere aufgrund der stetig steigenden Mitarbeiterzahl wurde ein neuer Standort mit ausreichend Platz und Erweiterungsmöglichkeiten benötigt.

Diesen Standort hat L&G im Gewerbegebiet A31-Nordhorn-Klausheide gefunden. Im vergangenen Jahr erwarb das Unternehmen eine 3.000 Quadratmeter große Fläche von der Stadt Nordhorn. Gleichzeitig wurden weitere 1.500 Quadratmeter als Erweiterungsfläche reserviert. „Wenn sich die Entwicklung so positiv fortsetzt, wie bisher, werden wir diese Zusatzflächen schon in absehbarer Zeit in Anspruch nehmen“, so Geschäftsführer Manfred Gohe.

In Gesprächen mit den Wirtschaftsförderern im Rathaus hatten sich die Gewerbegebiete in Klausheide schnell als ideale neue Heimat der Firma herauskristallisiert: „Die Autobahn und die Bundesstraße vor der Haustür, der Glasfaseranschluss direkt im Büro, eine gute Erreichbarkeit für das Team und die Kunden und ausreichend Platz für alles, was uns in Zukunft noch einfällt – der Standort ist wirklich perfekt“, findet Geschäftsführer Marc Lindenschmidt. Inzwischen laufen dort die Erdarbeiten für die neue Gewerbehalle und das Bürogebäude. Die grundlegende Hallenkonstruktion soll bereits Ende September stehen. Der Umzug vom GIP nach Klausheide ist für das erste Quartal 2019 geplant.

Bürgermeister Thomas Berling und Wirtschaftsförderer Karsten Müller beglückwünschten das Unternehmen zum zukunftsorientierten Schritt an den neuen Standort: „Die L&G Klimatechnik GmbH ist ein ideales Beispiel für den positiven Unternehmergeist und den enormen Erfolg der Nordhorner Wirtschaft“, so Berling. „Es gibt wohl kaum eine bessere Nachricht, als dass ein Unternehmen sich vergrößern möchte, weil es noch mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einstellen und Arbeitsplätze schaffen will.“

Auch für Wirtschaftsförderer Müller sind Umzug und Neubau die logische Wahl: „Die Gewerbegebiete in Nordhorn-Klausheide nahe der A31 sind für wachsende Unternehmen einfach ideal. Ich bin mir sicher, dass L&G hier in bester Nachbarschaft den erfolgreichen Wachstumskurs fortsetzen wird.“