Category Archives: Neuigkeiten

L&G Klimatechnik GmbH und Haier Deutschland GmbH starten Partnerschaft

Bericht in der cci Dialog vom 09.November 2017 Autor: Dr.-Ing. Manfred Stahl

Zum 1. November haben die L&G Klimatechnik GmbH und die Haier Deutschland GmbH eine neue Vertriebspartnerschaft für Raumklima- und VRF-Geräte in Deutschland gestartet. Die L&G Klimatechnik GmbH, Nordhorn, wurde 2014 von den Geschäftsführern Marc Lindenschmidt und Manfred Gohe als Fachgroßhandel für Klimatechnik gegründet. Das Unternehmen beschäftigt zehn Mitarbeiter und vertreibt, so Recherchen der Redaktion, unter anderem Produkte (inklusive Raumklima- und VRF-Systeme, Kondensatpumpen) der LüKK Unternehmen und Marken Toshiba, LG, Olympia Splendid, Aspen, AuRü und Bigfoot. In der offiziellen Information zur neuen Partnerschaft wird die Servicequalität von L&G betont. Eigenen Angaben zufolge sollen technische Fragen und Anfragen am gleichen Tag beantwortet werden, was auch für Auslegungen von VRF-Projekten gilt. Zudem gibt es auch deutschlandweite Unterstützung bei Inbetriebnahmen. Artikelnummer: cci55360

L & G weiter auf Expansionskurs!

Zuwachs für das Unternehmen der L & G Klimatechnik GmbH mit Sitz in Nordhorn. Ab dem 1. Juli 2016 wird Herr Andreas Lang (Kälteanlagenbauer Meister ) das Team des Nordhorner Fachgroßhändlers für Kälte-u. Klimatechnik als neuer Servicetechniker verstärken.

TOP- Qualität trifft auf TOP-Service

 

Beflügelt durch die positiven Rückmeldungen unserer Kunden sind wir auch in Zukunft bemüht, unsere Leistungen stetig zu verbessern und unser Serviceangebot zu erweitern.

Zu unseren Leistungen zählt:
–    Technischer Support
–    Deutschsprachige Bedienungs-und Installationsanleitungen
–    Inbetriebnahmeunterstützung
–    Service-Einsatz vor Ort
–    Montageunterstützung
–    Erreichbarkeit rund um die Uhr

Sie erreichen uns im Büro Montags bis Freitags von 8:00 – 19:00 (April bis September) sonst bis 18:00. Außerhalb der Bürozeiten erreichen Sie uns rund um die Uhr über das mobile Netz.

Kältemittel R 32

Ein Schritt zur Umweltfreundlichkeit

Die Kälte- und Klimatechnik hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten bedeutende Fortschritte bei der Einsatzverringerung der ozonabbauenden Kältemittel gemacht. Die ursprünglichen Ziele des Montrealer Protokolls zur Reduzierung der Emissionen ozonabbauender Stoffe aus dem Jahr 1987 werden seither nicht nur erfüllt, sondern sogar übertroffen. Diese Initiativen führten auch dazu, dass in den 1990er-Jahren und Anfang dieses Jahrhunderts eine erhebliche Ungewissheit hinsichtlich der künftigen Kältemitteloptionen herrschte. Jetzt zeichnet sich jedoch allmählich ein neuer Weg ab, der von den globalen Programmen zum Klimawandel und der globalen Erwärmung vorgegeben wird. Unser Umgang mit der Umwelt muss sich ändern. Regierungen auf der
ganzen Welt führen daher neue Vorschriften zur Begrenzung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt ein. Weltweit ist die Tendenz zu beobachten, dass die Branche – sofern technisch machbar – zunehmend auf natürliche Kältemittel umsteigt. Synthetische Kältemittel werden wahrscheinlich auch weiterhin eine

SMMSe Die neue Dimension der Klimatisierung

Mit evolutionärer Technik zu höchster Energieeffizienz bei Heizen und Kühlen.

Mit ESEER-Werten von über 7,0 für alle Leistungsgrößen belegt Toshiba das „e“ in der Bezeichnung seiner neuen SMMSe Geräte: e steht für Evolution, Erfahrung, Exzellenz und Erweiterung. Erreicht wird dieses Ergebnis durch den Einsatz neuster Technologien: neue Gleichstrom-Doppelrollkolbenverdichter, neue Wärmetauscher mit dreirohrigem Aufbau, neue Ventilatoren und eine intelligente VRF-Steuerung mit über 300 Sensoren bei einem System mit 64 Innengeräten.

Die Außengeräte sind noch einmal kompakter und leichter geworden; sie brauchen bei gleicher Leistung weniger Platz und minimieren gewichtsabhängige Einschränkungen. Größere Außengeräte mit 18, 20 und 22 HP ergänzen das Portfolio nach oben. Eine neue Schnittstelle für die Kommunikation zwischen Außengerät und Smartphone eröffnet dem Betreiber auch bei Monitoring und Steuerung ganz neue Möglichkeiten.

Auf der Interclima in Paris im November wird Toshiba die neuen SMMSe Geräte erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Teilnehmer der Toshiba Planertagung am 29. Oktober in Düsseldorf haben einen Wissensvorsprung: Das Heizen und Kühlen mit VRF-Systemen von Toshiba ist eines der Themen und bei dieser Gelegenheit werden sie auch erste Bekanntschaft mit dem SMMS-e machen.

Auf dem deutschen Markt ist das neue System schon ab Ende dieses Jahrs erhältlich.

Der Super Daiseikai 8.0

Neues Highlight in der Residential-Serie
Der Super Daiseikai 8.0Der Super Daiseikai 8.0 ist die neueste Version und konsequente Weiterentwicklung des Super Daiseikai.

Mit einem SEER von bis zu 9,1 ist der Super Daiseikai 8.0 eines der effizientesten Geräte auf dem Markt. Bewährte Elemente am Gerät und an der Fernbedienung wurden beibehalten.

Auf der Fernbedienung sind häufig genutzte Tasten leicht zugänglich, selten genutzte Tasten verstecken sich unter einer verschiebbaren Klappe.

Eine Broschüre zum Super Daiseikai 8.0 finden Sie im Downloadbereich unter Prospekte.

 

Der T-CAT Browser von Toshiba

Jetzt ist die Auslegung und Planung von Toshiba Klimasystemen noch einfacher!
Der T-CAT Browser von ToshibaDer T-CAT Browser ist ein elektronischer Katalog mit 3D-Daten, Bildern und Informationen über Toshiba-Klimasysteme. Die ausgewählten Systeme können direkt in AUTO CAD importiert und dort weiter bearbeitet werden. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung Building Information Modeling (BIM) unter Berücksichtigung von Klima- und Heizsystemen.

Mit dem Toshiba T-CAT Browser ist die Auslegung und Planung von Toshiba Klimasystemen noch komfortabler und einfacher und ist gleichzeitig für die Zukunft gerüstet.
Weitere Informationen zum Toshiba T-CAT Browser erhalten Sie bei Ihrem Vertriebsbeauftragten.